Die Grundidee ist die innerstädtische Nachverdichtung durch die Aufstockung eines bestehenden Gebäudes. Damit wird zusätzlicher Wohnraum geschaffen, wo aufgrund der baulichen Dichte eine Nachverdichtung auf Erdgeschossniveau nicht möglich ist.Gleichzeitig ist es dem Aufbau durch seine erhöhte und im Idealfall unverschattete Position möglich, mit gebäudeintegrierter aktiver Solarenergietechnik einen Energieüberschuss zu produzieren. Diesen gibt er an das ihn tragende Bestandsgebäude ab und versorgt somit beide Baukörper mit Energie. Es entsteht an dieser (Schnitt-)Stelle eine Symbiose und unser Prototyp für den SD Europe 2014 weist wichtige Eigenschaften eines Symbionten auf.Die neu entstandene Einheit und den Nutzen, den sie aus ihrem Umfeld zieht und wieder zurückgibt, bezeichnen wir als Symbiogenese, die sich als innovativer und intelligenter Knoten in die Energie-, Mobilitäts- und Sozialnetzwerke der Stadt einbindet.
 konzept_rendering_3konzept_rendering_4