Der Solar Decathlon ist ein international anerkannter Wettbewerb und fand erstmals im Jahr 2002 in Washington, D.C. statt. Er lockte damals schon 100.000 Besucher an und verfolgte folgende Ziele:

  1. Das Interesse der Öffentlichkeit an Themen wie erneuerbaren Energien und Energieeffizienz zu fördern.
  2. Verbreitung neuer Solarenergietechnik.
  3. Weiterbildung der teilnehmenden Studenten in Bezug auf Energieeffizienz, erneuerbare Energien und nachhaltigem Bauen.
  4. Den Entwicklungsprozess während dem Hausbau zu strukturieren.
  5. Die interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Studenten zu stärken.
  6. Öffentliches Interesse an den Potenzialen von Nullenergiehäusern zu wecken.

Im Jahr 2005 fand der Solar Decathlon ein weiteres Mal auf der National Mall in Washington, D.C. statt und erfreute sich mit 18 teilweise auch ausländischen Teams an einer größeren Teilnehmerzahl.

Während des Solar Decathlons 2007 erzielten schon 15 von 20 teilnehmenden Teams Punkte in der Energiebilanz und zeigten damit das größer werdende Interesse an der Gebäudeintegration von Photovoltaik als Mehrwert für die Öffentlichkeit.

Im Zuge dieser Veranstaltung entschied die amerikanische Regierung zusammen mit den Veranstaltern, den Solar Decathlon auch in Europa auszuführen. Der Solar Decathlon Europe war geboren.


Sieger 2002 University of Colorado
Team Univesity of Colorado